Die 142. Waffe in der Gelben WBK

Mit dem Befürf­nis für die Ein­tra­gung wei­te­rer (hier: der 141ten und 142ten) Waf­fe in die Gel­be WBK hat­te sich aktu­ell das Ver­wal­tungs­ge­richt Ham­burg zu befas­sen — und bil­lig­te die Ver­sa­gung der Ein­tra­gung der Repe­tier­büch­se Kali­ber .303 Bri­tish Enfield No. 4 und der Repe­tier­büch­se Kali­ber 8x57IS Mau­ser K98 in die Waf­fen­be­sitz­kar­te des Sport­schüt­zen durch die

Weiterlesen

Schießerlaubnis zum Erlegen von Damwild in einem Gehege

Für das Erle­gen von Tie­ren in einem Gehe­ge, das sich in unmit­tel­ba­rer Nähe einer Wohn­be­bau­ung befin­det, besteht kein Anspruch auf Ertei­lung einer waf­fen­recht­li­chen Schieß­erlaub­nis. So das Ober­ver­wal­tungs­ge­richt Rhein­­land-Pfalz in dem hier vor­lie­gen­den Fall eines Klä­gers, der sein Dam­wild mit einer Schuss­waf­fe töten woll­te und dafür eine waf­fen­recht­li­che Erlaub­nis begehr­te. Der

Weiterlesen

Privatdetektiv ohne Waffenschein

Ein Pri­vat­de­tek­tiv hat kei­nen gene­rel­len Anspruch auf Ertei­lung eines Waf­fen­schei­nes, mein­te das Ver­wal­tungs­ge­richt Stutt­gart und wies die Kla­ge eines Pri­vat­de­tek­tivs gegen die Lan­des­haupt­stadt Stutt­gart auf Ertei­lung eines Waf­fen­schei­nes ab. Der Klä­ger des jetzt vom Ver­wal­tungs­ge­richt Stutt­gart ent­schie­de­nen Fal­les ist seit 1974 als selbst­stän­di­ger Pri­vat­de­tek­tiv tätig. Im Okto­ber 1976 wur­de ihm

Weiterlesen

Das neue Waffenrecht

Nun ist es also amt­lich: Das neue, nach „Erfurt“ noch­mals ver­schärf­te Waf­fen­recht ist im Bun­des­ge­setz­blatt ver­kün­det und tritt am 1. April 2003 in Kraft. Damit müs­sen wir uns auf eini­ge Neue­run­gen ein­stel­len. Die wich­tigs­ten Ände­run­gen sol­len hier kurz vor­ge­stellt wer­den. InhaltsübersichtJugend­ar­beitWaf­fen­be­sitz­kar­tenNeue Ver­pflich­tun­gen für die Schieß­sport­ver­ei­neAuf­be­wah­rung von Schuß­waf­fen Jugend­ar­beit[↑] Eine der wich­tigs­ten

Weiterlesen