Gebühr für Waffenkontrolle

Eine Gebüh­ren­er­he­bung für waf­fen­recht­li­che Vor-Ort-Kon­­trol­­len auf Lan­des­ebe­ne ist nach Ansicht des Ver­wal­tungs­ge­richts Stutt­gart mit der Rege­lung des § 50 Abs. 2 WaffG zu ver­ein­ba­ren. Durch § 50 Abs. 1 WaffG wird den Lan­des­ge­setz­ge­bern eine ent­spre­chen­de Rege­lungs­be­fug­nis eröff­net. Gemein­den sind als unte­re Ver­wal­tungs­be­hör­de nach § 15 Abs. 2 LVG bei der Wahr­neh­mung staat­li­cher Auf­ga­ben

Weiterlesen

Paintball ist nicht menschenunwürdig!

Eine Bau­ge­neh­mi­gung für eine Pain­t­ball- oder Reb­all-Anla­ge, die nach den in Deutsch­land übli­cher­wei­se zugrun­de geleg­ten Regel­wer­ken betrie­ben wer­den soll und nur für Erwach­se­ne zugäng­lich ist, darf nach einer aktu­el­len Ent­schei­dung des Nie­der­säch­si­schen Ober­ver­wal­tungs­ge­richts in Lüne­burg nicht mit der Begrün­dung ver­sagt wer­den, mit dem Spiel­be­trieb wer­de die Wür­de des Men­schen im

Weiterlesen

Haftung auf dem Schießstand

Nach der Unfall­sta­tis­tik zählt der Schieß­sport zu den sichers­ten Sport­ar­ten. Genau genom­men ist es die zweit­si­chers­te – nur beim Schach­spiel pas­siert noch weni­ger. Doch die­se Zahl in der Sta­tis­tik ist nur die eine Sei­te. Die ande­re Seite:Wenn ein­mal ein Unfall pas­siert, hat er oft­mals mas­si­ve Fol­gen. Und es stellt sich

Weiterlesen

Schießen mit Jugendlichen

Das Waf­fen­recht hält für die Jugend­ar­beit eini­ge Son­der­vor­schrif­ten bereit. Die­se betref­fen ins­be­son­de­re die Alters­gren­zen als auch Anfor­de­run­gen an die das Schie­ßen mit Jugend­li­chen lei­ten­den Auf­sichts­per­so­nen. Die­se Rege­lun­gen für das Schie­ßen mit Jugend­li­chen fin­den sich sowohl im Waf­fen­ge­setz wie auch in der All­ge­mei­nen Waf­­fen­ge­­setz-Ver­­or­d­­nung und zwar unter­schie­den nach dem Alter der

Weiterlesen

Paragraphen-Böllern

Das Böl­ler­schie­ßen hat eine lan­ge Tra­di­ti­on und eines sei­ner ers­ten urkund­li­chen Erwäh­nun­gen ist bereits ein Ver­bot. So stammt eines der ers­ten Zeug­nis­se über die Böl­­ler-Akti­vi­­tä­­ten unse­rer Vor­fah­ren aus der Mark­graf­schaft Ans­bach, in der wegen sei­ner Gefähr­lich­keit durch einen mark­gräf­li­chen Erlass vom 16. Juli 1696 bei Straf­an­dro­hung ver­bo­ten wur­de, „dass bei

Weiterlesen

Aufbewahrung von Waffen und Munition

„Wer Waf­fen oder Muni­ti­on besitzt, hat die erfor­der­li­chen Vor­keh­run­gen zu tref­fen, um zu ver­hin­dern, dass die­se Gegen­stän­de abhan­den kom­men oder Drit­te sie unbe­fugt an sich neh­men.“ So bestimmt es seit dem 1. April 2003 § 36 des neu­en Waf­fen­ge­set­zes. An sich ein selbst­ver­ständ­li­cher Grund­satz, dem wohl auch schon zu Zei­ten

Weiterlesen